Aktuelle zeitgenössische Produktionen der moldawischen unabhängigen Gruppe "Foosbook".

Bei Interesse und/oder weiteren Details stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 


(c) Foosbook
(c) Foosbook

Shakespeare für Anna
Dokumentartheater über die Liebe im Gefängnis.

Premiere: Frühjahr 2015.
Dauer: 90 Minuten
Schauspieleranzahl: 5
Regie: Luminita Tîcu
Projektleiter: Mihai Fusu


Die Inszenierung basiert auf Interviews, die in drei Gefängnissen der Republik Moldau (für Männer, Frauen und Minderjährige), sowohl mit den Häftlingen als auch mit den Angestellten gemacht wurden.
Erklärung des Titels: Anna ist eine der Sträflinge, die sehr kommunikativ war und auch eine tragische Geschichte aufweist. Shakespeares „Romeo und Julia“ wurde als Grundlage für die Zusammenarbeit mit den Inhaftierten gewählt, da die Hauptfiguren allgemein bekannt sind und sie die Symbole der Liebe verkörpern.

Kurzvideo: https://www.youtube.com/watch?v=mysb9mZ2_yA&feature=youtu.be
(für englische Untertitel bitte den vierten Knopf von rechts nach links auf der rechten
unteren Seite des Bildes drücken)



Sex und Perestroika
Eine Inszenierung nach dem gleichnamigen Roman des moldawischen Schriftstellers Constantin Cheianu.

Premiere: Frühjahr 2015.
Dauer: 60 Minuten.
Darsteller: Mihai Fusu.
Regie: Luminita Tîcu
Der Titel ist selbsterklärend.
Kurzvideo: https://www.youtube.com/watch?v=oYjcjTVWJ6c
(auf Rumänisch, ohne Untertitel)